Die Wilde Karawane

...geht rund und startet auf Hof Grafel.

zur Ansicht auf die Flyer klicken

Wir gehen!
Zusammen, zu Fuß von Rotenburg durchs Teufelsmoor nach Bremen, zu städtischen und ländlichen Garten- und Gemeinschaftsbauprojekten, zur Wildnisschule Wildeshausen und weiteren wilden Orten des Aufbruchs. Wir gehen zu viert, zu acht, zu achtzigs, immer weiter, bis in die Wälder des Weserberglandes.
 
Warum?
Weil wir den vielfältigen Krisen unserer Zeit Hoffnung und Inspiration entgegen setzen möchten und glauben, dass eine bunte, lebendige, wechselnde und wachsende Gruppe wilder WandererInnen Hoffnung und Inspiration finden und verströmen kann. Weil wir glauben, dass es Zeit ist, raus zu gehen und sich gemeinsam auf den Weg zu machen in eine lebendigere und lebenswertere Zukunft.

Kommt doch mit!

Möglichkeiten mitzumachen gibt es viele:
- Geht mit uns ein Stück des Weges oder ladet uns zu euch ein!
- Schreibt eure Ideen und Gedanken zum Thema auf und verbreitet sie in die Welt!
- Bietet euer Wissen, eure Fantasie, eure Fähigkeiten an!
 
Kontakt
Schreibt einfach an wilde-karawane@posteo.de
Aktuelle Infos unter Tour-Nummer: 01577-8374113
Weitere Infos auf www.wildnisschule.de
 
 
Geh plant... Programm

Tour

Mittwoch, 14. Juni, 18 Uhr, Hof Grafel, Rotenburg: Auftaktreffen zum Funken schlagen, Feuer fangen, Einswingen und Einsingen www.hof-grafel.de

Donnerstag, 15. Juni, 11 Uhr, Hof Grafel, Rotenburg:
Aufbruch der Karawane Richtung Ottersberg...
Übernachtung auf dem Gelände vom www.bahnhof-ev.org in Ottersberg
 
Freitag, 16. Juni: Wildes Essen und Feuer in Tarmstedt

Samstag, 17. Juni: Wanderung nach St. Jürgen, Zelten vor Ort
 
Sonntag, 18. Juni - Mittwoch 21. Juni: Hofprojekt Wumms, Bremen Blockland
 
Sonntag: Ankommen (ca. 15 Uhr), Garten genießen, Austausch mit allen, die vorbeispazieren und radeln wollen!
 
Montag: Open Space für Workshops, 17 Uhr: Gemeinsames (Weiter-) Entwickeln des Wildnis-Kinder-Musicals „Verfuchst und Zugekräht“, 20 Uhr: Lagerfeuer mit Musik
 
Dienstag: Open Space für Workshops, 19 Uhr Austausch über soziale Bewegungen: Was und wen kenne ich, der mich inspiriert hat?
 
Mittwoch, 21. Juni, 15.30 Uhr: Besuch der Urban-Gardening-Projekte Apelkultur und Gemüsewerft (http://www.gib-bremen.info/urban_gardening_farming_gemuesewerft.php) in Bremen Gröpelingen, Austausch zum Thema Lebensmittelautonomie,
17.30 Ur-Aufführung des Kinder-Natur-Musicals „Verfuchst und zugekräht“, Lagerfeuer, Stockbrot, Musik
 
Donnerstag morgen, 22. Juni, 10 Uhr: Besuch eines Altenheims in Bremen Gröpelingen (Singen, Austausch über Vergangenheit, Zukunft, Gegenwart der Welt) 

Donnerstag abend, 22.Juni, 18 Uhr: Musik und Council an der BUND-Kinderwildnis am Werdersee http://www.bund-bremen.net/themen_und_projekte/kinder_jugend/kinderwildnis/
 
Freitag, 23. Juni,
11:15 Uhr: Vorstellung des Uni-Projektes „Gärtnern kennt kein Alter“ - eine Kooperation zwischen dem Urban Gardening-Projekt Lucie (http://ab-geht-die-lucie.blogspot.de/) und einem Seniorenheim….anschließend Austausch zum Thema „Brücken schlagen“
12:15 Uhr: Bewegung…auf Brücken, Mauern, Wiesen - ein Parcours- und Erlebnisworkshop im Rahmen eines Uni-Projektes, der einen neuen Blickwinkel auf Sport eröffnet 
13:30 Uhr: Einblicke in die Wildnispädagogik  
16 Uhr Aufführung des Kinder-Natur-Musicals „Verfuchst und zugekräht“ in der Kilderwildnis

 
Samstag 25.Juni: Wanderung zur Stadtteilfarm Huchting, vorbei am Flohmarkt des Urban Gardening-Projektes „Luzie“ in der Neustadt, 18 Uhr: Aufführung des Kinder-Natur-Musicals „Verfuchst und zugekräht“ auf der Stadtteilfarm, Lagerfeuer, Musik und Übernachtung dort (www.stadtteilfarm.de)
 
Sonntag, 25. Juni - Montag, 26. Juni, Wildnisschule Wildshausen (www.wildnisschule.de): Zusammenkommen verschiedener Jahrgänge von Wildnispädagogen, Austausch von Ideen und Skills, Workshop zu den Friedensstifter-Prinzipien mit Judith und Myriam, Montag 11 Uhr Medizinwandern
 
Dienstag, 27. Juni Prinzhöfte: Einblicke in ein gut gewachsenes Gemeinschaftsprojekt
 
Mittwoch. 28. Juni Freie Schule Bassum: Einblicke in die Freinetpädagogik und Austausch über das Thema Bildung
 
ab 29. Juni ....Jardinghausen Sulingen, Steyerberg
(für diesen Streckenabschnitt ist die konkrete Route und das Programm noch völlig offen. Wir freuen uns über Ideen und Einladungen!)
 

Sonntag, 16. Juli: Staffelstabübergabe in Hameln, Aufführen des Kindermusicals in der Hamelner Altstatt? Straßenmusik....
Übenachtung im Tönebön Camp Weserbergland mit Lagerfeuer und Lagerliedern
http://www.toeneboencamp.de/. Hier ist noch Platz für Ideen, Gespräche, Gemeinschaft am Abend
 

Montag 17. Juli: Übernachtung in Bad Pyrmont in einem Wildgarten mit Jurte. Abendliche Aktionen im Naturerlebniswald „Zwergenwald“ des NABU https://www.nabu-badpyrmont.de/projekte/naturerlebnisort-zwergenwald/ (ca 20 Km)
 

Dienstag 18. Juli: Gemeinsames Abendessen, Austausch und Gemeinschaft mit den „Buschpiraten“ in Lüdge, einer Jugendwohngruppe die die Werkzeuge der Wildnispädagogik im Alltag erprobt. (ca 11 Km)
 

Mittwoch 19.Juli: Übernachtung in Eschenbruch auf einem Campingplatz. Hier sind alternative Vorschläge die sich auf der Strecke befinden gerne willkommen. (ca. 11 Km)
 

Donnerstag 20. Juli: Übernachtung auf dem Bergwiesenhof in Dettmold mit gemeinschaftlichem Pizzabacken im Lehmofen (25 km)
 

Freitag 21. Juli: Besichtigung der Solidarischen Landwirtschaft in Dahlborn am Nachmittag http://solawi-dalborn.org/
Abends Info Camp, Austausch und Übernachtung bei dem Verein NoCos e.V. in Dörentrup http://novuscommunitas.de/. Einem jungen Verein, der sich für ein friedliches Miteinander, Potentialentfaltung und Gemeinschaft einsetzt (ca. 10 Km)
 

Samstag, 22. Juli,  Ankommen in der Rawaule: Freundlich zusammen leben, sich gegenseitig unterstützen, die Erde schützen und aktiv sein für eine bessere Welt (ca 5 Km) http://www.rawaule.net/index.php?id=85
 

Sonntag 23.Juli: Abschlussfeier der wilden Karawane 2017. Hier können alle Beteiöigten, sei es als Gastgeber, Läufer, Mitdenker oder Mitgestalter, noch einmal zusammenkommen. Wie kann es weiter gehen, was ist entstanden, was möchte daraus entstehen? Das sind Fragen mit denen wir uns unter anderem beschäftigen werden. Und natürlich werden wir Feiern, lachen, Singen, Tanzen. Die Rawaule ist auch mit den Öffis erreichbar (Zug bis Lemgo, dann Bus bis Hillentrup Marktplatz).

 

Der Streckenabschnitt durchs Weserbergland (16. - 22. Juli) findet in Kooperation mit dem Jugendhilfeträger VISION statt. Hier werden auch immer wieder Jugendliche mitlaufen, so dass es Streckenweise einen Fahrdienst für müde Füße oder zu schweres Gepäck geben wird.

Weitere Infos auf www.wildnisschule.de

Wir freuen uns auf euch,
Judith, Myriam, Sophie, Kathrin, Doro